Theater "Be(t)reutes Wohnen" 13.+14.10.2018 20.+21.10.2018
Theater"Be(t)reutes Wohnen"13.+14.10.201820.+21.10.2018
Sondersendung Synagoge
Padberg-Hiegemann-unterwegs-Besuch-in-de[...]
MP3-Audiodatei [20.4 MB]

Sondersendung zur Geschichte der Padberger Synagoge und Besuch aus Israel

 

 

Ein aktuelles Foto von der Padberger Fachwerksynagoge.    Foto: AirStativ

 

Padberg. Die einzige Fachwerksynagoge Westfalens steht in Padberg. Ihre erste urkundliche Erwähnung ist vom 09.02.1751. 1831 war jeder siebte Bürger im Dorf ein Jude. Zum Synagogenbezirk Padberg gehörten auch Beringhausen, Bontkirchen, Helminghausen, Messinghausen, Rösenbeck, Madfeld und Giershagen. Nach dem I. Weltkrieg ging die Zahl der jüdischen Mitbürger soweit zurück, dass die Gemeinde aufgelöst und die restlichen Juden der Gemeinde Niedermarsberg zugeordnet wurden. 1931 verkaufte man die Synagoge an einen Handwerksmeister, der sie als Lager nutzte. Dadurch entging sie 1938 dem Novemberpogrom. 1.000 Besucher führte Ortsheimatpfleger Norbert Becker allein im letzten Jahr durch die Padberger Synagoge. Grund genug, um eine Sondersendung zu diesem Thema über Radio Sauerland auszustrahlen. Der Moderator Markus Hiegemann interviewt in Zusammenarbeit mit dem Marsberger Geschichts- und Heimatverein „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ den Padberger Ortsheimatpfleger Norbert Becker in der Sendereihe „Hiegemann unterwegs“ zur weitreichenden Geschichte der ältesten Fachwerksynagoge Westfalens. Die einstündige Radiosendung auf der Hochsauerlandwelle findet am Sonntag, dem 14. Dezember 2014 von 19 bis 20 Uhr statt. Auch der kürzlich-stattgefundene Besuch einer Delegation aus Haifa/Israel wird in dieser Sendung thematisiert. Silvi Behm, Oliver Boraucke und weitere Sprecher werden dann über Radio Sauerland zu Wort kommen. Die Sendung ist in Marsberg und Umgebung über die UKW-Antennen-Frequenzen 94,8, 96,2 oder 106,5 MhZ bzw. über die Kabel-Frequenz 107,4 MhZ zu hören. Alternativ und weltweit kann sie über das Webradio von www.Radio-Sauerland.de mitverfolgt werden. Weitere Sendungen und Ankündigungen finden Sie immer im Radio- und Veranstaltungskalender unter: www.Marsberger-Geschichte.de